Dienstag, 30. Oktober 2012

Neue Pasta in meinem Sortiment

Ich steh ja auf Nudeln, aber um eine Kombination bin ich erstmal monatelang herumgeschlichen, ehe ich sie jetzt wirklich ausprobiert habe: Zitronennudeln.
Diese gibt's in unterschiedlichen Rezepturen, mit Fleisch, ohne Fleisch, mit Mascarpone, ohne Mascarpone... bei uns gab es

Bavette mit Mascarpone-Limetten-Soße (weil noch Limetten da waren und Limetten geiler sind als Zitronen!)


Auf die neuen Teller passt weniger drauf. Sehr gut, wenn man seine Portionsgrößen überdenken will!

Für mehr als zwei Portionen:
500g Bavette/Linguine/Spaghetti
2 Limetten
125g Mascarpone
400ml Gemüsebrühe
2-3 EL Mehl
Parmesan

Während das Wasser für die Nudeln auf dem Herd steht, raspelt man die Schale der (gewaschenen, unbehandelten!) Limetten ab, stellt sie für 10 Sekunden in die Mikrowelle, halbiert sie und presst anschließend den Saft von ihnen aus.
Dann setzt man einen Topf auf, in dem man die Brühe mit dem Mascarpone, dem Limettensaft und den -Zesten vermischt und kurz aufköcheln lässt. Dann rührt man das Mehl unter (gut rühren, sonst klumpt's) und lässt es noch einen Augenblick auf mittlerer Hitze weiterköcheln.
In der Zwischenzeit sollte man die Nudeln in Salzwasser gekocht und dann im Sieb abgegossen. Die Nudeln auf dem Teller anrichten, heiße Soße darübergießen und mit frischem Parmesan und ein paar restlichen Limettenzesten bestreuen.

Schmeckt wirklich sehr frisch und lecker! Während des Kochens roch es irgendwie sehr stark nach Sahnesoße, aber der Limettengeschmack ist eindeutig dominierend.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Und, hat's geschmeckt? :)

      Löschen
    2. Hab es etwas abgewandelt, aber war eine gute Idee mit den Limetten :)

      Löschen