Sonntag, 3. März 2013

Für mehr Kiwi im Leben!

Ich backe ja sehr gerne, aber ich hab's ehrlich gesagt auch gerne einfach. Deswegen halte ich eigentlich großes Abstand von allem, was viele einzelne Schritte beinhaltet... aber wenn man Baiserkuchen machen will, muss man einiges in Kauf nehmen. Und ich verrat euch jetzt schon: Es hat sich gelohnt.


OMNOMNOMNOM

Meine Damen, Herren und Andere: Hier sehen sie eine Kiwi-Baiser-Torte.
Was die einzelnen Zubereitungsabschnitte angeht, habe ich mich peinlich genau an dieses Video gehalten. Naja, ausser, dass ich statt dem Glas Stachelbeeren einfach zehn geschälte und kleingeschnittene Kiwis verwendet habe.

Die ganzen Auskühl-Zeiten haben mich ziemlich genervt, aber irgendwie hat es auch Spaß gemacht. Als man dann schließlich sehen konnte, wie sich die Einzelteile zu einem großen Ganzen zusammensetzen, waren die Anstrengungen vergessen. Und man hatte einen verdammt guten, aber auch mächtigen, Kuchen.


An der Ästhetik müssen wir aber nochmal arbeiten...

Kommentare: